About

CURRICULUM VITAE:

Dr. Lenka Ovčáčková

geboren 1977 in Uherské Hradiště, aufgewachsen in Bojkovice (Weiße Karpaten), lebt seit 2005 in Wien und Prag, zur Zeit vorwiegend in Prag

.

AUSBILDUNG UND TÄTIGKEITSBEREICHE:

Seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie und Geschichte der Naturwissenschaften (Naturwissenschaftliche Fakultät) der Karlsuniversität Prag im Rahmen des Projektes „Naturwissenschaftliche Fakultät der Deutschen Universität in Prag 1920-1939

2005-2013 Doktoratsstudium im Fach Philosophie und Geschichte der Naturwissenschaften, Naturwissenschaftliche Fakultät der Karlsuniversität Prag

2007 Forschungsaufenthalt am Warburg-Institut London

Seit 2006 als freischaffende Dokumentarfilmerin tätig

2005-2006 Forschungsaufenthalt am Institut für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaften und Technik (Ernst Haeckel Haus) der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Stipendium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt)

Seit 2005 im Dokumentarfilmbereich tätig

2000-2004 Magisterstudium Umweltwissenschaften, Fakultät für soziale Studien der Masarykuniversität Brno

2001-2004 Bachelorstudium Deutsch, Philosophische Fakultät Ostrava

.

MEIN WEG ZUM DOKUMENTARFILM:

Mit dem Thema Dokumentarfilm befasse ich mich seit dem Jahr 2005. Ab dem Jahr 2006, nach der Mitarbeit an den Filmen von Tomáš Škrdlant „Liebet Eure Feinde“ (2005) und „Suche nach dem ökologischen Denken“ (2006) habe ich angefangen, meine eigenen Themen, die vor allem die Wahrnehmung von Grenzen und Landschaft durch die in Mitteleuropa lebenden Menschen betreffen, filmerisch zu verarbeiten.

.

Ein Interview über meine Arbeit finden Sie unter:

http://www.hogn.de/2015/08/10/1-da-hogn-geht-um/regisseur-lenka-ovcackova-tiefe-kontraste-deutschland-tschechien-film-grenze/71227

.

Zwei Interviews über meinen neuen Film Im Einen Alles, im All nur Eines / V jednom vše, ve všem jen jedno finden Sie hier:

http://www.hogn.de/2017/04/19/1-da-hogn-geht-um/tschechien-boehmen-behm-hogn/im-einen-alles-im-all-nur-eines-vielfaeltiges-leben-an-der-grenze/96000

http://www.landesecho.cz/index.php/forum-der-deutschen/1459-die-poesie-des-grenzgebiets-im-film

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s